.

Erste Verordnung
über das lnkrafttreten der Verordnung des Rates der EKD
über die Zuständigkeit für die Fortbildung zur "EKD-Bilanzbuchhalterin"/zum "EKD-Bilanzbuchhalter“

Vom 10. Dezember 2011

(ABl. EKD S. 349)

Auf Grund von Artikel 26 a Absatz 7 Satz 3 der Grundordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland1# verordnet der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland:
####

§ 1

Die Verordnung des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland über die Zuständigkeit für die Fortbildung zur "EKD-Bilanzbuchhalterin" /zum "EKD-Bilanzbuchhalter"2# vom 2. September 2011 (ABI. EKD S. 248) tritt mit Wirkung vom 1. Oktober 2011 in Kraft
in
  • der Evangelischen Landeskirche Anhalts
  • der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz
  • der Bremischen Evangelische Kirche
  • der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
  • der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs
  • der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
  • der Evangelischen Kirche der Pfalz
  • der Pommersehen Evangelischen Kirche
  • der Evangelischen Kirche im Rheinland
  • der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens
    und
  • der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe
  • die Evangelische Kirche von Westfalen.
#

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

#
1 ↑ Nr. 160.
#
2 ↑ Redaktioneller Hinweis: Der Text der Verordnung (einschließlich der Prüfungsordnung) ist in das Fachinformationssystem der EKD www.kirchenrecht-ekd.de unter der Nr. 4.13.70 ff.
#
3 ↑ Nr. 4.13.70.
aufgenommen worden.
#
3 ↑ Nr. 4.13.70.